Bei Bestell- und Zahlungseingang bis 13.00 Uhr (Mo-Fr) versenden wir i. d. R. noch am selben Tag.

Krempelkörbe aus Strickband, Strickschnur & Kordel

Krempelkörbe nenne ich sie nicht nur, weil  sie für allen möglichen Krempel, der häufig so herumliegt,  stets offen sind, sondern weil man sie hoch und ´runterkrempeln kann und damit an fast jeden Inhalt anpassen kann - ganz nach Bedarf. Diese flexiblen Körbe sind mega-praktisch und sehen dabei auch noch toll aus. Stricken kannst du sie am besten aus den stabilen, aber genormten Bändern, wie: Strickband (10mm) hier Betongrau, Strickschnur oder Kordelgarn L. Die dünneren Bändchengarne ( XL und XL extrabreit)  eigenen sich nicht so gut, weil sie für so große Körbe zu wenig Stabilität bringen.

Dazu eine 8mm oder 10mm Rundstricknadel (die 8mm-Nadel für noch mehr Stabilität - die 10mm-Nadel für mehr Dehnbarkeit und damit letztlich mehr Fassunsvermögen. Beides geht - der Unterschied ist nicht allzu groß.

Materialbedarf: Für den großen Korb habe ich 1 Kg Strickschnur Betongrau verarbeitet (reicht für's Großfamilienfrühstück als Brötchenkorb - Minimum 16 Brötchen)

Für den kleineren Korb : 500g Stricband (reicht für ca. 8 Brötchen - mit ein bisschen Drücken und Quetschen auch für bis zu 10, denke ich ;-)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.