Seile aus Textilos im Geschichtserlebnisraum Lübeck

Vor Kurzem erhielt ich Post von einer Kundin aus Lübeck.

Überrascht öffnete ich den Briefumschlag und heraus kam ein lieber Brief und ein Buch, das mir einen Einblick geben sollte, wofür die Textilos und Bändchengarne der letzten Bestellung(en) verwendet worden waren :-)

Ich habe mich riesig gefreut und mich am Wochenende auf dem Balkon von dieser wunderbaren Lektüre in eine "andere Welt" entführen lassen:

In die Welt und Geschichte des Geschichtserlebnisraums Roter Hahn in Lübeck, einem spannenden Projekt mit ganz viel Herz, kreativen Ideen und einer ambitionierten Mission: Kindern die Chance zu geben, sich selbst auszuprobieren und mit handwerklichen Projekten die Geschichte der Region "greifbar" zu machen. Ein Projekt, das allen Beteiligten großen Spaß zu machen scheint und "ganz nebenbei" Menschen verbindet, Erlebnisse schafft und Geschichte, Kultur und Gemeinschaft lebt.

Für alle, die jetzt neugierig geworden sind: Schaut doch selbst mal dort vorbei. Vielleicht zum großen historischen Sommerfest, das dort immer am vorletzten August-Wochenende stattfindet :-)

Hier zeige ich euch einige Fotos der Seile, die dort aus Textilos hergestellt worden sind - alles selbstgemacht nach mittelalterlicher Tradition an der sogenannten "Reeperbahn".

Beate schreibt: "Im Geschichtserlebnisraum Lübeck arbeiten wir mit Ihrem Textilgarn an der Reeperbahn, um mit den Kids Springseile, Gürtel oder Taschenhenkel zu drehen"


 

Vielen lieben Dank für die tollen Bilder und Inspirationen...und vielleicht treffen wir uns ja mal an der "Lübecker Reeperbahn " ;-)

Liebe Grüße aus dem Südharz nach Lübeck

Stefanie Liehmann

Tags: Textilos